Die offizielle Homepage des KFV Tirschenreuth

Am Samstag den 20. Juli war es endlich so weit: In Ahornberg startete die 1. Olympiade der Kinderfeuerwehren im Lkr. Tirschenreuth.

Neben den gemeldeten Feuerdrachen konnten eine Gruppe der Löschzwerge aus Ebnath und je zwei Gruppen der Feuerzwerge Kulmain, der Löschzwerge aus Waldeck sowie Grisus Freunde aus Fuhrmannsreuth als Gäste begrüßt werden.

Wie bei den Feuerdrachen üblich trafen sich alle Kinderfeuerwehrler im Begrüßungskreis, in den diesesmal auch alle Betreuer, die Kameradinnen und Kameraden aus den anwesenden Wehren, der Schirmherr KBI Otto Braunreuther, der 2. Bürgermeister der Gemeinde Immenreuth Josef Hecht sowie Bernhard Kreuzer von der Presse eingeladen wurden.

Bei der Feuerwehr sind alle gleich wichtig und arbeiten zusammen, egal ob Kinderfeuerwehrler, Kommandant oder Kreisbrandinspektor. Dies wurde dadurch symbolisiert, dass man sich im Kreis aufstellte und an einer Leine festhielt. Mitten im Kreis stand, wie es sich für eine Olympiade gehört, das olympische Feuer. Dieses entzündeten Tyrek und Nils, zwei ehemalige Feuerdrachen.

Danach gings auch schon los!
Die Gruppen gingen an ihre Start-Stationen und begannen nach dem Startschuss (bei uns natürlich dem Start-Martinshorn). Wie bei der aktiven Wehr stand auch bei den 14 Stationen der Teamgeist im Vordergrund. Gemeinsam musste z.B. Wasser mittels eines Strohhalms transportiert, eine Rohrleitung gebaut oder Wasser durch einen Hindernisparcours getragen werden. Bei der Station "Atemschutz" war der Tastsinn gefragt, an anderer Stelle musste ein Notruf abgesetzt oder die stabile Seitenlage geübt werden. Bei der Station "Was brennt wie" wurde die Explosion einer leeren Sprühdose gezeigt, bei "Hochwasser-Einsatz" mussten Sandsäcke zielgenau geworfen werden.
Die Geschicklichkeit war genauso gefragt wie die Merkfähigkeit und die Ausdauer.

Nach spannenden 112 Minuten kehrten die Teams zum Feuerwehrhaus zurück, wo die Siegerehrung stattfand.
Nachdem alle Mannschaften ihre Laufzettel komplett abgestempelt zurückgaben, erhielten natürlich alle Kids sowie die Betreuerinnen und Betreuer Goldmedaillen. Für die insgesamt sieben Feuerwehren gab es noch je einen Pokal.

Der Schirmherr KBI Otto Braunreuther hatte noch für jede teilnehmende Wehr eine blaue "Dracheline" dabei, die auch gerne Feuerwehrfrau werden möchte und bei den Kinderfeuerwehren ihre Ausbildung zur Feuerwehrdrachenfrau startet.

Auf die Frage an die Teilnehmer, ob sie Spaß hatten, kam ein unüberhörbares JA.

Herzlicher Dank ergeht an die rund 40 Helfer, die dieses Großereignis mit gestemmt. Ein riesiges Dankeschön auch an die Sponsoren für die Pokale und Medaillen und für die Geldspenden, durch die alle Kids mit ausreichend Getränken auf der Strecke und bei Rückkehr mit einer Brotzeit und einem Eis versorgt werden konnten. Ein ganz herzliches Dankeschön geht auch an die Gäste aus Waldeck, Ebnath, Fuhrmannsreuth und Kulmain für ihre Teilnahme!

Es hat wahnsinnig Spaß mit euch gemacht.

Wir Feuerdrachen würden uns freuen, wenn unsere 1. Kinderfeuerwehr Olympiade im Lkr TIR Nachahmer findet und wir bald bei einer anderen Wehr zu Gast sein dürfen.

 

 

Diese Website benutzt Cookies, Benutzertracking und Google-Fonts. Wenn Sie die Website weiter benutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
Weitere Informationen Ok Ablehnen